Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Neubauamt Hannover

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Stichkanal nach Osnabrück

Der Stichkanal Osnabrück (SKO) zweigt westlich von Bramsche bei MLK-km 30,38 aus dem Mittellandkanal (MLK) in südlicher Richtung ab und endet in den Hafenanlagen der Stadt Osnabrück. Seine Gesamtlänge beträgt rund 14,5 km, wobei die Bundeswasserstraße bei SKO-km 13,0 endet, die letzten 1,5 km gehören zum Hafen Osnabrück.

Der Höhenunterschied zwischen dem Wasserspiegel des MLK und dem Wasserspiegel im Hafen Osnabrück von 9,50 m wird durch zwei Schleusen, der Schleuse Hollage bei SKO-km 7,2 und der Schleuse Haste bei SKO-km 12,7 überwunden.

Die ursprünglichen Querschnitte des SKO - erbaut zu Beginn des letzten Jahrehunderts - ließen nur einen Richtungsverkehr mit Binnenschiffen mit einer Länge von max. 82 m und einer Breite von max. 9,50 zu. Die zulässige Abladetiefe betrug 2,20 m für Fahrzeuge bis 9,00 m Breite bzw. 2,00 m für Fahrzeuge über 9,00 m bis 9,50 m Breite.

Im Rahmen des Ausbaus des MLK war es vorgesehen, auch die zugehörigen Stichkanäle auszubauen. Die Ausbauquerschnitte waren so gewählt, dass mindestens die Fahrt von Großmotorgüterschiffen (Länge bis 135 m, Breite 11,45 m, Tiefgang 2,80 m) in der Einzelfahrt möglich ist.

In den Jahren 2003 bis 2011 wurden 6 Brücken und 2 Düker neu gebaut sowie die Streckenabschnitte zwischen SKO-km 2,5 - 6,15 und zwischen SKO-km 8,9 - 11,54 ausgebaut. Die übrigen Kanalabschnitte sind bereits in früheren Jahren ausgebaut worden.

Die Baumaßnahme zum Ausbau des letzten Streckenabschnitts zwischen SKO-km 8,9 - 11,54 wurde im März 2011 beendet. 

Der Streckenausbau ist damit abgeschlossen.

Die Schleusen Hollage und Haste sind auf Grund der offenen Standortfrage zum Hafen Osnabrück und der inzwischen vom BMVBS erfolgten Priorisierung der Bundeswasserstraßen bisher nicht erneuert worden. Es erfolgt zu gegebener Zeit voraussichtlich eine Grundinstandsetzung.

Auf den folgenden Seiten können Sie nachlesen, welche Maßnahmen in der Vergangenheit am SKO durchgeführt wurden.

Übersicht SKO

Schematische Übersichtskarte des Stichkanals nach Osnabrück - Stand 2012